King of the Court - Official Timekeeper

King of the Court - Official Timekeeper
King of the Court - Official Timekeeper

URBAN, ZUGÄNGLICH UND ZIELSTREBIG – EIN GEMEINSAMER AUSBLICK
Maurice Lacroix freut sich, bekannt zu geben, offizieller Zeitnehmer der King of the Court Crown Series zu sein, einer Serie von Beachvolleyballturnieren, die in verschiedenen Städten rund um den Globus ausgetragen werden. Neben den Gedanken Urbanität und Zugänglichkeit, welche bei den Veranstaltungen mitspielen, hat KOTC bewiesen, dass es viele Werte mit der Schweizer Uhrenmarke teilt.

1915 wurde Beachvolleyball, das aus dem Hallenvolleyball hervorging, zum ersten Mal am Waikīkī-Strand auf Hawaii gespielt. Nachdem sich der Sport immer größerer Beliebtheit erfreute, wurde er auch in anderen Teilen der Welt gespielt, vor allem in Santa Monica, Kalifornien (USA), wo schließlich auch die moderne Zwei-Spieler-Version des Spiels entstand. Heute werden die offiziellen Regeln vom Internationalen Volleyballverband FIVB vorgegeben. Zudem ist Beachvolleyball seit dem Sommer 1996 eine olympische Sportart.

Hinter dem Format King of the Court (KOTC) steht Sportworx, ein niederländisches Unternehmen, das in enger Zusammenarbeit mit der FIVB Beachvolleyballturniere in Städten rund um den Globus veranstaltet. Durch die Austragung an urbanen Standorten hat KOTC Beachvolleyball für die Fans zugänglicher gemacht, die den Sport nunmehr in Skyboxen, in Stadien sowie von ebenerdigen Sitzplätzen aus verfolgen können. Den Zuschauern ist es dadurch möglich, das Geschehen hautnah mitzuverfolgen, was die Spannung und den Enthusiasmus weiter steigert.

An dem Wettbewerb KOTC nehmen 20 der weltbesten Männer- und Damenvolleyballteams aus der ganzen Welt teil, darunter Mitglieder der ML Crew wie die Beachvolley Vikings, Anders Mol und Christian Sørum, und das Schweizer Duo Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré.

Stéphane Waser, Managing Director von Maurice Lacroix: „Maurice Lacroix ist der offizielle Zeitnehmer des KOTC und es gibt sehr viele Gründe für diese Partnerschaft. Seit der Vorstellung der ersten AIKON Modelle im Jahr 2016 hat sich Maurice Lacroix immer wieder von Urbanität inspirieren lassen und Uhren für ehrgeizige, zielstrebige Menschen geschaffen. Die Idee, Sportevents in die Innenstädte zu verlagern, passte daher besonders gut zu unserer Marke.“

Wilco Nijland, CEO & Gründer von King of the Court: „Zeit ist für unser Format ‚King of the Court‘ von zentraler Bedeutung. In Runden von 15 Minuten versuchen die besten Beachvolleyballteams der Welt, sich gegenseitig zu verdrängen. Mit Maurice Lacroix haben wir für unsere vielversprechende Reise die für uns bestmögliche Uhrenmarke an unserer Seite. Die Art und Weise, wie Maurice Lacroix mit innovativen Uhren an neue und bestehende Märkte herantritt, ist sehr professionell, ambitioniert, kreativ und wagemutig und passt demnach sehr gut zu der Vision von King of the Court. Es ist einfach großartig, dass wir so viele gemeinsame Markenwerte teilen. Auch Besuchern unserer Events, sei es nun vor Ort oder online, wird dies nicht entgehen!

Maurice Lacroix seinerseits schätzt, wie KOTC versucht, sein Konzept einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Dies spiegelt eines der Kernanliegen von Maurice Lacroix wider, einer Luxusmarke, die dafür bekannt ist, preislich attraktive Uhren mit hohem wahrgenommenem Wert anzubieten.

Vor allem aber wählt Maurice Lacroix Partner, die zielstrebig und erfolgsorientiert sind, wie die Zusammenarbeit mit Anders Mol & Christian Sørum und Joana Heidrich & Anouk Vergé-Dépré im Rahmen der ML Crew sowie mit KOTC verdeutlicht.

DIES IST KING OF THE COURT
King of the Court war ursprünglich ein beliebtes Trainingsspielformat, das sich mit der Zeit aber zu einem neuen aufregenden Beachvolleyballturniermodus gewandelt hat. Das Spielfeld ist in eine Königs- und eine Herausfordererseite unterteilt. Punkte können dabei nur auf der Königsseite erzielt werden. Anstelle von zwei Teams treten fünf Teams gleichzeitig in einem Ausscheidungsspiel auf Zeit gegeneinander an. Die Pause zwischen den Spielzügen ist auf acht Sekunden begrenzt, wodurch ein schnelles und aktionsreiches Geschehen vorprogrammiert ist. Das Format von King of the Court passt gut zur Vision des IOC und der Olympischen Bewegung, jüngere Generationen anzusprechen.

 

Aktuelle News

Lesen Sie die aktuellen Neuigkeiten von Maurice Lacroix

© Maurice Lacroix. Alle Rechte vorbehalten